Negative Prophezeiungen

Jeder Mensch möchte, dass es ihm gut geht und er wird seine Energie dafür einsetzen, dieses Ziel auch zu erreichen.

Wenn ein Mensch mit einem negativen Ausblick für seine Zukunft konfrontiert wird, dann löst dieser negative Ausblick unwillkürlich Aktivitäten aus - und wenn das nur ist, dass er sich Sorgen macht und seine Gedanken um das Problem kreisen, das er nicht lösen kann. Wahrscheinlicher ist aber, dass auch zunehmend weitergehende Aktivitäten davon ausgelöst werden.

Der negative Ausblick ist eine Idee.

Der negative Ausblick beeinflusst das Verhalten.

Und das führt dazu, dass sich der negative Ausblick zunehmend als Erfahrung verwirklicht.

Das heißt, es steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das Befürchtete auch eintritt.

nächstes Kapitel: Wissenschaft als Fluch
Stichworte:
Gedanken